Waldbrände In Portugal: Ist Der Eukalyptus Schuld?

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden knnen Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Juni 2017 00:01 Uhr

Unglck

Waldbrnde in Portugal: Ist der Eukalyptus schuld?

Der Waldbrand im Zentrum Portugals wtet weiter. Die Flammen, in denen laut letzten offiziellen Angaben 62 Menschen starben und sich ebenso viele zum Teil schwer verletzten, breiten sich in vier Fronten aus.

  1. >

    Wo das Feuer gewtet hat, hinterlsst es Zerstrung. Foto: dpa

Die 900 Feuerwehrleute, die seit Samstagnachmittag versuchen, den Brand unter Kontrolle zu bekommen, werden mittlerweile von rund 350 Soldaten der portugiesischen Armee untersttzt. Frankreich und Spanien haben Lschflugzeuge entsandt. Doch fr die Opfer kommt das zu spt. Viele von ihnen verbrannten in ihren Fahrzeugen, auf der vergeblichen Flucht vor den Flammen.

Die Behrden gehen davon aus, dass die Zahl der Toten noch steigen wird. Die Hilfskrfte haben noch immer nicht alle betroffenen Gebiete erreicht. Die hohen Temperaturen mit ber 38 Grad werden auch in den nchsten Tagen anhalten. Der Wind, der das Feuer regelrecht explodieren lie, hat etwas nachgelassen. Die portugiesische ffentlichkeit fragt sich derweil, warum es in ihrem Land viel hufiger brennt als im restlichen Europa.

In den vergangenen Jahren entfielen rund ein Drittel der Waldbrnde der gesamten EU auf Portugal. Das kleine sdwesteuropische Land ist eines der waldreichsten Gebiete Europas. 37 Prozent des Landes sind Wald, 85 Prozent davon in Privatbesitz. Eine Studie der Universitt in Vila Real im Norden Portugals beklagte bereits 2015, dass groe Teile dieser Lndereien von ihren Besitzern vllig vernachlssigt wrden. In den Wldern sammelten sich herabgefallene ste am Boden und bten dem Feuer Nahrung. Viele der traditionellen Korkeichenhaine seien mit Hecken zugewuchert.

Werbung

Hinzu kommt eine Holzwirtschaft, die vor allem die Papierindustrie zum Kunden hat. Wie auch in Nordspanien ersetzten in Portugal in den vergangenen Jahrzehnten schnellwachsender Eukalyptusbume die heimischen Arten. Eukalyptus senkt den Grundwasserspiegel, das Land trocknet aus. Zudem brennen die fr diese Bume typischen herabgefallenen Rindenstreifen wie Zunder. "Wer die Bilder des Waldbrandes sieht, stellt fest, dass der Brand in einem Gebiet mit Eukalyptusplantagen ausgebrochen ist. Hier wissen wir nur zu gut, was das bedeutet", schreibt ein Kolumnist in der Voz de Galicia, der wichtigsten Zeitung in der an Nordportugal angrenzenden spanischen Region Galicien. Dort kommt es seit Jahren zu heftigen Brnden, eben weil die Wlder ihren Charakter verndert haben.

Auch die Sparpolitik Lissabons drfte ihren Anteil an der jetzigen Katastrophe haben. Die Waldbrandberwachung war bereits Ende der 1990er Jahre von der damaligen sozialistischen Regierung von der Luftwaffe abgetrennt und privatisiert worden. Wegen der Wirtschaftskrise stand immer weniger Geld fr diese Aufgabe zur Verfgung. Und eine Forstpolitik, die die Besitzer zwingt, Brandvorsorge zu betreiben, gibt es so gut wie nicht.

Autor: Reiner Wandler

Source : http://www.badische-zeitung.de/panorama/waldbraende-in-portugal-ist-der-eukalyptus-schuld--138247865.html

Danke Glücklich, dieses Fußballnachrichten zu lesen
Waldbrände in Portugal: Ist der Eukalyptus schuld?
Ist der Eukalyptus schuld?
Waldbrand in Portugal: Eukalyptus-Monokultur ist Hauptursache
Waldbrand in Portugal: Zahl der Toten von 43 auf 64 gestiegen
Satellitenbild der Woche Brandwunden
Waldbrände in Portugal „Warum die EU das gefördert hat, verstehe ich nicht“
Waldbrand in Portugal Im Dauereinsatz gegen das Inferno
Waldbrände in Portugal Noch immer wüten die Flammen
Portugal: Waldbrand tötet mindestens 60 Menschen
Waldbrände in Portugal unter Kontrolle
#Harry Potter, #Michael Jackson, #Jens Büchner, #Google WiFi, #Heidi Klum, #Elmshorn, #SNES Mini, #Motsi Mabuse, #Schwesta Ewa, #Takata, #Erdogan Atalay, #Salvador Dali, #Newcastle, #Formel 1, #Deutschland Kamerun, #Blauhai, #Independence Day, #Gerhard Schröder, #VW Arteon, #Formel 1 Rtl,