Endlich Erstligist Brighton Will Die Premier League Aufmischen

Für Brighton and Hove Albion wird es zum Auftakt gleich mal richtig ernst. Wenn der Aufsteiger aus dem äußersten Süden Englands am Samstag (12.08.2017) zum allerersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Spiel in der Premier League bestreitet, heißt der Gegner Manchester City.

Es ist das Spiel zweier Teams, die zwar in einer Liga spielen, aber dennoch ganz offensichtlich aus unterschiedlichen Welten kommen: Hier Brighton mit einem Lizenzspieleretat von knapp 60 Millionen Euro, dort Manchester City, das im Sommer alleine für Transfers gut 240 Millionen Euro ausgegeben hat.

Möwen, Hyypiä und sonst?

Für die "Seagulls", zu Deutsch: die Möwen, wie Brighton wegen des Tieres im Wappen genannt wird, ist die Premier League ein Abenteuer. In der vergangenen Saison wurde der Verein in der Championship Zweiter hinter Newcastle United, aber noch vor Huddersfield Town, das mit seinen zahlreichen Deutschen unter der Regie von Trainer David Wagner auch hierzulande Aufmerksamkeit erregte. Über Brighton and Hove Albion hingegen ist weniger bekannt, vielleicht noch, dass Sami Hyypiä dort mal Trainer war. Aber sonst?

Dabei gibt es doch eine Menge zu erzählen. Von der Historie eines Vereins, der ab Ende der 1970er-Jahre vier Spielzeiten in Folge in der damals noch erstklassigen Football League First Division, dem Vorgänger der Premier League, spielte, anschließend aber viele Jahre in der Versenkung verschwand. Zwischenzeitlich war Brighton nur noch Viertligist, ehe es in den vergangenen Jahren kontinuerlich nach oben ging. 2011 der Aufstieg in die zweite Liga, 2012 und 2013 die Teilnahme an den Aufstiegsspielen - allerdings scheiterte man dort jeweils knapp.

Verletzungspech bei Hünemeier

Als Brighton dann am 17. April mit einem 2:1 gegen Wigan den Aufstieg perfekt machte, jubelte auch Uwe Hünemeier ausgelassen. Knapp zwei Jahre zuvor hatte Hünemeier nach dem Bundesliga-Abstieg des SC Paderborn eine neue Herausforderung gesucht - und sie in Brighton gefunden. Ein halbes Jahr lief es für Hünemeier super, er war Stammspieler und Brighton lange auf Kurs Richtung Premier League. Dann verletzte sich der deutsche Innenverteidiger schwer, eine hartnäckige Adduktorenverletzung setzte ihn für den Rest der Saison außer Gefecht. Und Brighton verpasste am Ende knapp den Aufstieg.

Es sollte lange dauern, ehe sich Hünemeier nach seiner Verletzung zurückmeldete, genauer: bis Februar 2017. Da feierte der 31-Jährige gegen den FC Brentford sein Comeback, musste dann erneut einige Partien angeschlagen zuschauen, um im Saisonfinale plötzlich wieder wichtig zu werden. In zehn der letzten elf Saisonspiele stand er von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Platz, Prädikat: Stammspieler. Ob er diesen Status auch in der Premier League behaupten kann?

Vier Innenverteidiger hat Trainer Chris Hughton für zwei Positionen zur Verfügung, schlecht stehen die Chancen also nicht. Und so sagte Hünemeier kürzlich im Gespräch mit der "Lausitzer Rundschau": "Natürlich ist die Vorfreude groß. Wir wissen, was auf uns zukommt und bereiten uns bestmöglich vor."

Bekannte Gesichter aus der Bundesliga

Pascal Groß (v.)

Neu in der Premier League: Brightons Pascal Groß (v.)

Source : http://www.sportschau.de/fussball/international/premier-league-premiere-fuer-aufsteiger-brighton-100.html

Danke Glücklich, dieses Fußballnachrichten zu lesen
Endlich Erstligist - Brighton will die Premier League aufmischen
Premier League - ein halbes Dutzend Titelanwärter
Fußballwahnsinn is coming home: Premier League tanzt den Milliardenwalzer
Milliardenausgaben und viele Titelfavoriten
Premier-League-Aufsteiger Newcastle United
Newcastle United: Der Säufer und der Taktiker
Algan: Erfolgstrainer und Spanisch-Lehrer
Manege frei für den englischen Milliarden-Zirkus
Milliarden-Ausgaben und Titelträume
Der Fussball-Transferticker: Keinen Wechsel und kein wichtiges Gerücht verpassen
#Real Madrid, #Valentina Pahde, #Nokia 8, #Emma Stone, #Heather Heyer, #Real Madrid Vs Barcelona, #Frauke Petry, #Toljan, #Real Madrid Barcelona, #Sarah Knappik, #Hope Hicks, #Kevin Prince Boateng, #Locomore, #Eurosport Player, #Daniel Craig, #Bullyparade – Der Film, #Leonardo DiCaprio, #Hildesheim, #Island, #Merkel Youtube,